Unmöglich. Robert Mark in eine Schublade zu stecken.

Dies ist Nicht mehr 1980

Frankfurt am Main. Aus dem Tower der Commerzbank raucht es wie aus einem Krematorium, das Literaturhaus wird von einer Videokamera bewacht, Gespräche mit Reisenden erlahmen, dies ist nicht mehr 1980. Die Beschleunigung ist transeuropäisch-universal. Die Gesten sprechen für sich. Ein Banker schließt die Augen und denkt an Nazigold. Das alles zieht sehr weite Kreise. 

In der Innenstadt kann man sehr gut Imitationverhalten studieren. Die Börse ist durch eine Glasscheibe geschützt, eine Bedienstete spielt in einem der Computerräume mit einem Apfel hin und her. Die Kurse versacken. Reisen schärft das Urteilsvermögen - der Zug rast mit 180 durch die Kurven - das Kontrolllicht blinkt. Ein Mann liest ein Buch: Der Weg zum Erfolg. Bahnkantinen gleichen einander.